Allgemeines

Die 1899 gegründete Schule der Gemeinde Scharbeutz ist vom Schuljahr 2009/2010 eine Grund- und Gemeinschaftsschule. Zur Zeit werden ca. 700 Schülerinnen und Schüler in 29 Klassen unterrichtet. An unserer Schule arbeiten Schüler, Eltern, Lehrer, Sozialpädagogen und Erzieher gemeinsam daran,

- Wissen zu erwerben und weiterzugeben,

- Fertigkeiten zu trainieren,

- sich in einer Gemeinschaft verantwortlich zu verhalten.

Besonders sind uns gegenseitige Wertschätzung und friedvoller Umgang ohne Gewaltanwendung wichtig.

Der große Vorteil einer Grund- und Gemeinschaftsschule der Gemeinde Scharbeutz in Pönitz liegt darin, dass unsere Schüler innerhalb von 9 bzw. 10 Jahren einen Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (ESA), einen Mittleren Schulabschluss (MSA) und die Zugangsberechtigung zur Profiloberstufe des allgemeinbildenden und beruflichen Gymnasiums erreichen können, ohne den Schulort wechseln zu müssen. Das bedeutet: vertraute Umgebung, bekannte Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie eine feste Gemeinschaft mit individuellen Entfaltungsmöglichkeiten. Großen Wert legen wir ebenfalls auf kleine Klassenverbände, um so eine angenehme Unterrichtsatmosphäre sowie leistungsorientiertes Arbeiten, aber auch Förder- und Zuwendungsmöglichkeiten sicherzustellen.

Ihr Schulleiter

Peter Schultalbers

 

Steckbrief der GGemS Pönitz (Stand: 01.02.2016)

Schule

Grund- und Gemeinschaftsschule der Gemeinde Scharbeutz in Pönitz

Lindenstraße 20

23684 Pönitz

Zahl der Schüler/Lehrer/

Klassenstärke

656 Schülerinnen und Schüler, davon 469 in der Gemeinschaftsschule in 20 Klassen

über 50 Lehrkräfte, davon 4 Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst

Schulart

 

Kurzbeschreibung des Schulprofils

 

Gemeinschaftsschule seit 2008/2009

 

  • Offene Ganztagsschule für Schülerinnen und Schüler aller Lernvoraussetzungen
  • Prinzip des gemeinsamen Unterrichts auf unterschiedlichen Anforderungsebenen
  • Lesen macht stark ab 5, Mathe macht stark ab 8
  • Schule bietet teilweise ab Klasse 7 in den Kernfächern Grund- und Erweiterungskur-se
  • Klassenrat in jeder Jahrgangsstufe
  • einheitliches Regelwerk/Trainingsraumkonzept
  • Stärkung sozialer Kompetenzen
  • sportliche Turniere
  • Vorbereitung auf ESA und MSA
  • Berechtigung zum Übergang in eine Profiloberstufe
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Präventionsbausteine in einzelnen Jahrgängen (u.a. Medienerziehung, Methodentraining und Streitschlichtung)
  • Schulküche, in der täglich frisches Mittagessen zubereitet wird
  • gute Erreichbarkeit durch öffentliche Verkehrsmittel
  • Kooperationen mit dem Förderzentrum Bad Schwartau, der Cesar-Klein-Schule, der Musikhochschule in Lübeck, dem Kinderschutzbund, der Kreishandwerkerschaft, der Kreisberufsschule und der Kreismusikschule

Wie ist der bauliche Zustand der Schule? Welche Besonderheiten weisen die Schulanlagen auf?

  • Fertigstellung des Sportparks mit Kunstrasenplatz und Leichtathletikanlage
  • Fertigstellung von 12 neuen Klassen- und Differenzierungsräumen
  • Neubau aller Fachräume ab diesem Schuljahr
  • Neugestaltung des Pausengeländes für die Jahrgänge 1 bis 6 (u.a. Seilpyramide)

Mittagsverpflegung

  • Pausenkiosk
  • Schulküche, in der täglich frisches Mittagessen zubereitet wird (2,50 € pro Sch.)
  • Salatbar

Gibt es eine Hausaufgabenhilfe?

Ja, in kleinen Lerngruppen

Sind Sozialpädagogen begleitend im Einsatz?

  • insgesamt 3, davon zwei tätig an der Gemeinschaftsschule (Aufgaben u.a.: Trainingsraum, Klassenrat, Sport gegen Gewalt)
  • enge Kooperation mit der Jugendpflege der Gemeinde

Welche Fremdsprachen werden angeboten?

  • Englisch ab 5
  • Französisch ab 7 im WPU (Wahlpflichtunterricht)

Welche Neigungskurse/AG/Wahlpflichtfächer gibt es?

Arbeitsgemeinschaften in den Bereichen:

  • Schulband
  • Tanz
  • Instrumentalunterricht
  • Mofa
  • Einrad
  • Schulsanitätsdienst

Wahlpflichtunterricht:

  • Gestalten
  • Technik
  • Gesellschaftswissenschaften
  • Französisch
  • ITG
  • Sport
  • Musik
  • Verbraucherbildung

Welche Schulpartnerschaften existieren?

  • Finnland
  • Portugal
  • China
  • Uganda

Welche Sportanlagen gibt es in welcher Größe?

  • Sportpark mit Kunstrasenplatz und Leichtathletikanlage
  • Drei-Felder-Sporthalle
  • Kletterwand

Was leistet die Schule in Bezug auf Berufsorientierung?

  • Berufswahlpass ab 7
  • Praktika ab 8
  • Bewerbungstraining
  • Assessmentverfahren
  • Besuch von Berufsmessen
  • Betreuung durch Berufscoach
  • Zusammenarbeit mit der Kreisberufsschule und der Kreishandwerkerschaft

Was ist die wichtigste Neuerung des vergangenen Jahres?

  • zwei Computerräume
  • Laptopwagen
  • Smartboard mit Dokumentenkamera in fast allen Klassenräumen

Was ist die wichtigste Neuerung in diesem Jahr?

  • Einrichtung einer Medienklasse im Schuljahr 2016/2017

Wann findet eine Informations-veranstaltung statt?

Donnerstag, 11.02.2016 ab 17.00 Uhr in der Pausenhalle: „Offene Schule“

Bitte bringen Sie Ihr Kind mit!

Wann kann man sich an Ihrer Schule anmelden? Gibt es darüber hinaus noch spezielle Beratungstermine?

  • Anmeldung: 22.02.2016 bis 03.03.2016 von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr
  • Mittwoch, 24.02.2016  zusätzlich von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • spezielle Beratungstermine nach telefonischer Vereinbarung selbstverständlich möglich

 

Unsere Schule ist gut, weil …

uns ein wertschätzender Umgang mit allen an unserer Schule Beteiligten besonders wichtig ist.

 

Eltern schicken ihre Kinder zu uns, weil …

sie Vertrauen in die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen haben.

Aktuelle Seite: Home Wir Allgemeines